Neue Autoren für freiwillig.in gesucht! [Suche beendet]

Senja Brütting

Senja Brütting und weitere Freiwillige haben sich ein Jahr lang in Afrika engagiert und bei freiwillig.in darüber berichtet.

Vor rund zwei Jahren startete das Projekt »freiwillig.in«.

Bei freiwillig.in berichten Freiwillige über soziales Engagement und aufregende Erfahrungen im In- und Ausland.

Mitmachen kann jeder, der sich in irgendeiner Form sozial engagiert.

In den nächsten Wochen kommen die Autoren aus aller Welt wieder nach Deutschland zurück, weil deren Auslandsjahr zu Ende geht. Das heißt: Neue Autoren können mitschreiben!

Startet bald dein FSJ in Norwegen? Oder kennst du jemanden, der bald als Au-pair in Amerika arbeitet? Womöglich hilfst du schon bald Kindern in Afrika. Auf jeden Fall sollte die Welt davon erfahren.

Warum bei freiwillig.in Berichte veröffentlichen?

Die meisten FSJler & Co. werden über das Erlebte sowieso berichten müssen, um den »Spenderkreis« und die Familie auf dem Laufenden zu halten. Warum dann nicht einfach auch die Texte online stellen? So kann sie jeder lesen, der sich für deine Erlebnisse und guten Taten interessiert.

Wenn du ohnehin schon vor hast, über kommende Erfahrungen zu bloggen, überlege dir das nochmal genau: Einen eigenen Blog zu betreiben kostet Zeit und Nerven. Nutzt du stattdessen den Blog freiwillig.in als Plattform, kannst du dich auf deine sozialen Tätigkeiten und das Schreiben konzentrieren.

Ein sehr cooles Beispiel, wie sich freiwillig.in nutzen lässt, ist das Videotagebuch von Magnus. Er veröffentlicht jede Woche ein mehr oder weniger kurioses Video über seine Zeit in Italien. Das ist sein aktuellster Beitrag vom 29. Mai:

[Video entfernt]

Eingereichte Texte lese ich gerne Korrektur und optimiere mitgelieferte Fotos.

>> Schreibe mir am besten sofort eine E-Mail.
Meine Adresse kannst du auf dieser Kontaktseite einsehen.

freiwillig.in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.