Was geht bei Google+? [4 Infografiken]

4 Infografiken zu Social Networks und Google+

Google Plus – mitbekommen hat von der Facebook-Alternative fast jeder. Doch die wenigsten Nutzer der 250.000.000 registrierten User bei Google+ stammen aus Deutschland, nämlich nur 1,7%. Die meisten kommen aus den USA (29,2%), Indien (20,1%) und Brasilien (8,2%).

Seit dem Start am 28. Juni 2011 hat sich Google+ rasant weiterentwickelt. Mit Funktionen wie den “Hangouts” und den vor drei Wochen gestarteten “Events” muss sich Google+ gegenüber Facebook keineswegs verstecken. Ich würde sogar sagen, dass die Funktionen von Google+ zum Teil deutlich besser sind als vergleichbare Möglichkeiten bei Facebook.

Die beliebteste Seite eines deutschen Unternehmens ist Porsche (bei G+) mit fast 700.000 Followern. Allerdings sind die Beiträge in englischer Sprache verfasst, was die hohe Followerzahl erklärt. Ein Unternehmen, das deutsche Beiträge verfasst, hat deutlich weniger Anhänger. Am meisten hat wohl das Zweite Deutsche Fernsehen (bei G+), wobei die 60.000 Follower keinen beeindrucken.

Der Deutsche mit den meisten Followern ist der Fotograf Olaf Bathke (bei G+) mit nahezu 1.700.000 Menschen, die seine englischen Posts verfolgen. Mit deutschen Beiträgen schafft es Sascha Lobo (bei G+) lediglich auf 85.000 Follower.

Vergleich der sozialen Netzwerke

Bei Googles sozialem Netzwerk dominieren bislang die Männer: 63% der Nutzer sind männlich, 37% weiblich. Bei Facebook sieht es mit 60% an Männern und 40% an Frauen so ähnlich aus. Dagegen wird der populäre Sharing-Dienst Pinterest mit einem Anteil von 68,2% an weiblichen Nutzern beherrscht. Bei Twitter scheinen die Verhältnisse mit einem Männeranteil von 43%  und 57% an Frauen am ausgeglichensten zu sein.

  • Infografik: User Activity – Comparison of Social Networking Sites

Text formatieren

Bei Google+ könnt ihr recht einfach eure Beiträge formatieren. So geht’s:

Text Text *fetter Text* Text
Text Text _kursiver Text_ Text
Text Text –durchgestrichener Text– Text

Prominente bei Google+

Die Anzahl an Fans, die ihre Stars bei Google+ verfolgen, hält sich in Grenzen. Mit gerade einmal 3.900.000 Followern führt Britney Spears (bei G+) die Liste der Promis an. Zum Vergleich: Bei Facebook hat sie das Fünffache an Fans: 20.000.000. Eminem (bei Facebook) hat sogar nochmal dreimal mehr: 60.000.000 Fans bei Facebook!

Google+ kann was die prominenten Vertreter angeht noch nicht mit Facebook mithalten. Doch wollen wir hoffen, dass Facebook nicht dauerhaft eine Monopolstellung in Sachen soziale Netzwerke behält;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.