Gedicht: Der Baum

Der Baum

Es war einmal ein Baum,
den liebten alle Frau’n.

Von außen schief und windgegerbt,
die Krone spärlich und verfärbt,
die Blätter eingerollt und schwarz
und an der Rinde klebte Harz

Im Inneren jedoch, im Kern,
man glaubt es kaum, man glaubt es gern,
war er ein kerngesunder Baum.

One thought on “Gedicht: Der Baum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.