Crowdsourcing – Pril mit Stil dank dem Designtool und euch

[Trigami-Review]

Priliwi

Englisch „crowd“ steht für eine Menschenmenge. „Crowdsourcing“ meint, ein bestimmtes Ziel in Zusammenarbeit oder in Form eines Wettbewerbs zu erreichen. Die Firma Henkel macht sich mit der Aktion „Mein Pril – Mein Stil“ genau diese „interaktive Form der Leistungserbringung“¹ zu Nutze und ermuntert viele tausende Internetuser dazu, ein cooles, eigenes Label zu entwerfen. Die besten Designs werden auf Pril Flaschen gepackt und als Sonder-Editionen verkauft. Wie ihr mitmachen und etwas Tolles gewinnen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Natürlich habe auch ich mich kreativ betätigt:)

Taugt das Tool?

Kappe, Flasche und Farbe wählenZuerst einmal ist es wichtig zu wissen, wie die Flaschen entworfen werden. Dafür stellt Henkel nämlich ein extra Designtool zur Verfügung. Das Tool bietet eine ganze Palette an verschiedenen Formen und Vorlagen, deren Farbe und Größe sich individuell einstellen lassen. Für die Flasche und deren Kappe stehen verschiedene Farben zur Auswahl, auch ein Farbverlauf des Labels ist möglich. Ganz besonders wichtig ist der „Stift“, mit dem ihr euer Design zu etwas Einzigartigem macht. Rechts in der Sidebar seht ihr eine Grafik mit einer Auswahl an Elementen des Tools (vorausgesetzt ihr befindet euch direkt auf der Artikelseite und nicht in eurem News-Reader).

Ein wenig Kritik muss sein. So hätte ich mir beispielsweise gewünscht, dass mit dem „Zurück“-Button mehr Schritte rückwärts möglich sind. Eine Art Radiergummi wäre ebenfalls enorm nützlich. Aber insgesamt lies sich mit dem Tool einiges anstellen und es hat sich auf jeden Fall gelohnt – das Ergebnis seht ihr am Ende des Artikels.

Was bringt „Pril“?

Ich vermute, dass viele gar nicht so recht wissen, was man(n) mit Pril anstellt. Kurz: Pril ist ein Geschirrspülmittel. Die Pril-Ente wird euch weiterhelfen;)

youtube.com/watch?v=hnyoxWixycc (Das Video wurde von Youtube entfernt!)

Wer gewinnt?

Wirklich interessant sind die Gewinne der Top 10. Eine (vermutlich) aus Henkel-Mitarbeitern bestehende Jury wählt aus den zehn Designs mit den meisten Stimmen zwei endgültige Gewinner aus. Neben den gestalteten Labels der zwei Gewinner, die deutschlandweit in den Handel kommen, bekommen beide Gutscheine im Wert von 1.800 Euro für eine Reise mit bis zu drei Freunden. Wer will mit mir mit?

Auf die restlichen sieben Plätze der Top 10 wartet je ein Apple iPad mit 16 Gigabyte Speicherplatz. Unter allen Teilnehmern werden außerdem „100 trendige PRIL Hoodies“ verlost.

Wie macht ihr mit?

Pril_Logo

Selbst am Gewinnspiel teilnehmen dürft ihr offiziell nur, wenn ihr 18 Jahre alt seid und in Deutschland euren Wohnsitz habt. Allerdings hindert euch keiner daran, den Pril Label Designer zu testen und anschließend einen Screenshot von eurer Kreation zu schießen;)

Einreichen könnt ihr euer Design bis zum 30. April 2011 um 23.59 Uhr, darauf folgt eine Voting-Phase von zwei Wochen, in der Abstimmungen, aber keine neuen Teilnahmen möglich sind. Die oben erwähnte Jury wird am 18. Mai bekanntgeben, ob ihr zu den glücklichen Gewinnern zählt.

Kiwi mit Stil und Pril

Minimalistische Designs gefallen mir außerordentlich gut, weshalb ich ein schlichtes Flaschendesign entworfen habe. Weil jedoch doppelt bekanntlich besser hält, darf auch ein Kiwi-Label nicht fehlen. Um in den Worten eines Kiwi-der-Woche-Schöpfers zu sprechen, nenne ich meine Kreation Priliwi. Ihr wisst, warum. Kiwi und so. Ich glaube zwar nicht, dass ich gegen manche geniale Designs auch nur einen Hauch einer Chance habe, aber man soll schließlich den Tag nicht vor dem Abend losen. Also votet für mich, wenn ihr „den grünen Vogel“ mögtx3

 

PriliwiI loveAn die Facebook-Menschen von euch: Eine Pril-Facebook-Fan-Seite darf selbstverständlich nicht fehlen. Dort könnt ihr euch weitere Informationen holen.

Jetzt lasst aber schleunigst selbst eurer Kreativität freien Lauf und macht es besser als ich

¹ Zitat via Wikipedia

// < ![CDATA[
// < ![CDATA[
// ” + String.fromCharCode(60) +”/script>”);
// ]]>// < ![CDATA[
// < ![CDATA[
//

One thought on “Crowdsourcing – Pril mit Stil dank dem Designtool und euch

  1. Pingback: Einnahmen & Suchbegriffe im April 2011 | The Green Bird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.