Die ersten zwei Wochen Fleisch-frei

Zeitweise fällt es mir echt schwer, auf Fleisch zu verzichten. Zum Beispiel lagen die ersten zwei Tage lang die übriggebliebenen Röllchen meiner Lieblingsspeise (eine von vielen) Schinken-Hack-Röllchen im Kühlschrank. Ganz schön bitter, wenn einem auf der Nahrungssuche immer wieder Fleisch ins Auge springt und man nicht zuschlagen darf.

Ein belastendes Ereignis in den letzten Tagen war ein Besuch in der Döner-Bude um die Ecke. Beim Bestellen eines vegetarischen Döners kam ich mir irgendwie blöd komisch vor. Vor allem der Anblick des schmackhaften Dönerspießes machte mir zu schaffen.

Vegetarische Pizza

Neben einem vegetarischen Döner habe ich natürlich auch andere “Köstlichkeiten” zu mir genommen. Da wären beispielsweise die Gemüse-Maultaschen als Ersatz für “normale” schwäbische Maultaschen, vegetarische Burger und eine Tiefkühlpizza ohne Salami und Schinken. Das Bild der Pizza ist übrigens die Lösung vom Bilderrätsel Nummer 44.

Der Fleisch-Traum

So weit ist es bereits! In der Nacht auf heute habe ich geträumt, wie ich Fleisch esse. Mein Vater hatte mich überredet. Wie gut, dass es nur ein Traum war.

Als erstes Fazit muss ich sagen: Die meiste Zeit fällt mir das Verzichten auf Fleisch nicht sehr schwer. Gemüse und das restliche “Grünzeugs” schmeckt mir sowieso sehr gut, sodass sich Fleisch recht gut ersetzen lässt. Über Gewichtsänderungen oder einen spürbaren Leistungsabfall kann ich mich bisher nicht beklagen. Im Gegenteil: Gegen meinen Bruder habe ich sogar beim Tischkickern gewonnen:D

Das Problem an dem Fleisch-frei-Experiment ist, dass ich mich in der ganzen Zeit nicht “aus Überzeugung” vegetarisch ernähre, sondern eben nur, weil ich diese Erfahrung machen will. Deshalb fällt mir der Verzicht so schwer. Aber aktuell kann ich stolz sagen: Ich ernähre mich schon zwei Wochen lang ohne Fleisch!

6 thoughts on “Die ersten zwei Wochen Fleisch-frei

  1. Alina

    Stell dir einfach vor, wie so ein kleines, niedliches Ferkel vor dir steht und dann auf einmal du den Kopf auf deinem Teller hast… So was ähnliches hat mich mal dazu verleitet, 2 Wochen ohne Fleich auszukommen… und ich ess im normalfall kein/wenig Grünzeug:D

  2. Felo

    Du bist echt respekt…ierbar? abel? Du weisst schon:DD
    Und ich hab beim bilderrätsel gewonnen immer noch kaum zu glauben:DD

  3. Pingback: PicQuiz Nr. 44 | The Green Bird

  4. Pingback: Ich lebe noch! Ein Fazit nach zwei Monaten ohne Fleisch | The Green Bird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.