Bewerbung, Ausbildung, Karriere – REWE-Azubiportal

[Trigami-Review]
Das Leben ist so toll! Findet ihr nicht auch? Gerade als Schüler lässt sich ein super Leben leben. Zumindest für die Zeit, in der wir Ferien haben ^^ Aber was machen wir, sobald wir unser Abschlusszeugnis in Händen halten?

Dann beginnt „der Ernst des Lebens“, wie es häufig heißt. Mit nichts als einer DinA4-großen Mappe in unseren Händen scheint die Chance auf einen Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitsplatz nicht größer als das Zeugnis selbst. Dabei ringen viele Firmen nach jungen und engagierten Schulabgängern. Doch nur wenige Unternehmen bieten eine (ansprechende?) Plattform, sodass sich potentielle Bewerber in kurzer Zeit einen ausführlichen Überblick schaffen können. Eine solche Plattform bietet beispielsweise die REWE Group mit ihrem „REWE Azubiportal“. Im Rahmen dieser Review möchte ich euch meine Erfahrungen näherbringen…

Die Aufmachung

Rewe-LogoWas ich gleich auf den ersten Blick beim Aufruf von rewe.de/rewe-de/karriere ansprechend finde (und zugleich zum Schmunzeln), ist „René“. Etwas wie „René“ habe ich zuvor auf keiner Firmenseite erlebt. Es handelt sich dabei um ein Video (genauer gesagt um eine Flash-Datei) in der ein Auszubildender „zum Kaufmann im Einzelhandel“ namens René das Portal vorstellt. Auf verschiedenen Seiten des Portals meldet sich René zu Wort und stellt die jeweilige Seite kurz vor. Zu den einzelnen Seiten komme ich später.

Nicht nur René finde ich gelungen, auch der Rest ist stimmig: Die Ladezeit ist erstaunlich gering; bei Googles „Page Speed“-Tool erreicht die Seite sogar 79 von 100 Punkten. Sehr übersichtlich und dennoch alles andere als langweilig ist die Nutzer-Oberfläche: Wenige Farben bestimmen das Design, wobei Animationen und Videos perfekt ins Layout passen. Mit einer ausklappbaren Schnellzugriff-Leiste, sowie „Wusstest du, dass…“ und „Links und Tipps“-Notizen am Rande sammelt das Ausbildungsportal erneut Pluspunkte. Bei der Aufmachung lässt sich schonmal kein wirklicher Kritikpunkt festmachen. Wirklich interessant werden jedoch erst die folgenden Punkte:

Eine Ausbildung bei REWE allgemein

Auszubildender bei REWE

REWE goes VIVA

Verschiedene Märkte wie REWE, Penny, toom und ProMarkt, aber auch Reisebüros und diverse Veranstalter zählen zu dem Handelskonzern REWE Group. Laut eigenen Angaben in REWEs Azubi-Broschüre erzielen alleine die REWE-Märkte einen Umsatz von etwa 13,6 Milliarden Euro und beschäftigen über 90.000 Mitarbeiter, wobei REWE jährlich 1.500 Auszubildende erfolgreich ins Berufsleben entlässt. Zwar werden für Bewerber mit Haupt- oder Realschulabschluss Perspektiven geboten, allerdings wirbt das Unternehmen besonders mit einem Programm für Abiturienten. Das Abiturientenprogramm verspricht gute Aufstiegschancen ohne teures Studium und „unkalkulierbare Ausbildungsdauer“.

Mehr Infos zur Ausbildung speziell für Abiturienten findet ihr auf dieser Seite >>

Jede Menge entdecken

Zum Finden des perfekten Ausbildungs- und Arbeitsplatzes genügt nicht nur die richtige Auswahl des Traumberufs (Ausbildungsmöglichkeiten bei REWE folgen weiter unten). Eine Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf gehört ebenso dazu, um erfolgreich ins Berufsleben zu starten. Glücklicherweise findet ihr auf den Seiten des Ausbildungsportals eben genau das, was euch beim Start weiterbringen wird: Beispielsweise landet ihr über den Menüpunkt „Deine Bewerbung“ auf einer Seite mit sinnvollen Tipps für eure Bewerbung und einen gelungenen ersten Eindruck. Wer nie schnell genug etwas erreichen kann, dem bietet das Portal von REWE sogar die Möglichkeit einer unkomplizierten Online-Bewerbung. Und ganz nebenbei begegnet euch immer wieder unser lieber René:D

Als ob das nicht genug wäre! Denn es gibt noch viel mehr zu entdecken. Surft vorbei und erkundet euch über die Karrieren von REWE-Mitarbeitern und beantwortet unter dem Menüpunkt „Fun“ ein paar Fragen mit anschließender Auswertung. Ich warne euch: wehe, ihr wisst die Antwort von Frage Nummer zehn nicht!

Ausbildungsberufe bei REWE

Die Auswahl ist groß. Allerdings könnte ich mich wohl niemals auf einen der angebotenen Ausbildungsberufe festlegen. So weckt der „Verkäufer von Feinkost“ Lust in mir, aber wenn da nicht dieser stinkende Käse wäre. Oder wie wäre es mit dem Bachelor of Arts und der Fachrichtung Logistik? Leider stelle ich mir unter Bachelor of Arts etwas anderes vor. Wie gut, dass ich noch über ein Jahr vor mir habe, bevor ich einen festen Weg einschlagen werde. Zum Schluss eine Liste der möglichen Ausbildungen – weiterführende Informationen erhaltet ihr bei REWE.

Kaufmann/-frau im Einzelhandel (Ausbildungsdauer normalerweise: 3 Jahre)
Verkäufer/-in (2 Jahre)
Verkäufer/-in Feinkost (2 Jahre)
Kaufmann/-frau im Einzelhandel Feinkost (2,5 bis 3 Jahre)
Fleischer/-in (3 Jahre)
Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Fleischerei (3 Jahre)
Fachlagerist/-in (2 Jahre)
Fachkraft für Lagerlogistik (3 Jahre)
Bachelor of Arts – Fachrichtung Logistik (3 Jahre)
Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau (2,5 bis 3 Jahre)

Die im Artikel erwähnte Azubi-Broschüre kannst du gerne selbst downloaden (Download-Link nicht mehr verfügbar).
Jetzt Ausbildungsplatz finden >>

2 thoughts on “Bewerbung, Ausbildung, Karriere – REWE-Azubiportal

  1. Pingback: Einnahmen, Besucherzahlen & Suchbegriffe im Februar 2011 | The Green Bird

  2. Pingback: Ausbildung statt Studium nach dem Abitur? | The Green Bird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.