The Weekly Flashback #6

The Weekly Flashback – dein Wochenrückblick

1. Wie gut, dass _______ .

2. Denn dadurch _______ und _______ .

3. Es hat total _______ .

4. Leider war _______ amüsant.

5. Aus dieser Woche habe ich gelernt: _______ .

Es kann keinem schaden, wenn er die verstrichene Woche Revue passieren lässt. Denn durch Reflexion der glücklichen Momente wird einem für einen Moment lang wieder warm ums Herz und durch die Betrachtung der Fehler und der negativ empfundenen Ereignisse können Folgerungen gezogen werden, die auf andere Weise verborgen bleiben.

Von daher fülle die Lücken der fünf obigen Sätze aus, wobei du jede Lücke bis ins Unendliche mit Text erweitern kannst. Wenn du dein Geschehenes den anderen mitteilen willst, schreibe die vollständigen Sätze als Kommentar. Du kannst den Text auch in deinem Blog publizieren und mithilfe eines Kommentars auf deinen Blogeintrag verweisen. Ich bin mir sicher, dein Blog wird so den ein oder anderen Besucher mehr erhalten;)

Falls dir der heutige Text nicht zusagt, kannst du auch gerne auf einen der vergangenen „The Weekly Flashback„-Texte zugreifen und auf diese Weise deine vergangene Woche widerspiegeln.

4 thoughts on “The Weekly Flashback #6

  1. Kiwi

    1. Wie gut, dass heute Sonntag ist.
    2. Denn dadurch konnte ich endlich „ausschlafen“ und musste nicht vor 7 Uhr aufstehen.
    3. Es hat total jeden Tag total genervt, immer so früh aufzustehen. Und jetzt bin ich wach. Eigentlich bin ich schon wieder viele Stunden wach – aber egal, ich bin dennoch wacher als die Tage zuvor.
    4. Leider wartet schon wieder Arbeit auf mich. Und zwar muss ich ein wichtiges Referat für die Schule vorbereiten – das ist alles andere als amüsant.
    5. Aus dieser Woche habe ich gelernt: Für The Weekly Flashback zukünftig Lückentexte vorbereiten, die leichter auszufüllen sind als der heutige.

  2. Pingback: The weekly flashback #2 | Xooyoo

  3. Rico

    1. Wie gut, dass wir einen neuen Router haben .
    2. Denn dadurch habe ich Internet in meinem Zimmer und bin glücklich .
    3. Es hat total Nerven gekostet, mit allen Probleme klar zu kommen .
    4. Leider war mein Fußballspiel nicht sehr amüsant.
    5. Aus dieser Woche habe ich gelernt: Wer aufhört besser zu werden, wird irgendwann aufhören gut zu sein:) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *