Spam-Flut zum Sonntag

Ich öffne das Dashboard dieses WordPress-Blogs… Spam. Spam? Spam! Spam von dieser Art hatte ich zwar schon früher, allerdings nur relativ selten. Über Nacht wurden doch tatsächlich 24 neue Kommentare auf diesem Blog geschrieben. Allerdings sehen über 20 Einträge davon nahezu gleich aus. Der Name, die E-Mail-Adresse, sowie der Kommentartext setzen sich alle nach dem gleichen Schema zusammen: nach dem Zufallsprinzip sind Buchstaben zusammengewürfelt und daraus sind ein paar Links entstanden. Glücklicherweise hat WordPress erkannt, dass es sich bei den Kommentaren höchstwahrscheinlich um Spam handelt, daher könnt ihr diese Einträge gar nicht sehen.

Spam-Flut

Immer nach dem gleichen Schema

Seitdem ich heute morgen die als “Spam” geouteten Kommentare entfernt habe, sind nochmal über 20 weitere Kommentare im Spam-Ordner zusammengekommen. Und während ich diesen Beitrag geschrieben habe, ist die Flut an Spam um weitere zwei Kommentare gestiegen.

Das Problem: jeder Kommentar ist einer anderen IP-Adresse zugeordnet, daher kann ich nicht einfach alle Kommentare mit dieser IP blockieren. Naja, kann man wohl nichts machen, oder? Abwarten und Tee trinken… und hoffen, dass diese sinnlosen Kommentare irgendwann aufhören.

2 thoughts on “Spam-Flut zum Sonntag

  1. cimddwc

    Sowas kommt normalerweise in Schüben: 1-2 Tage viel, dann lange nichts oder kaum was. Ich hatte im Mai mal an genau einem Tag über 400 Spams nach genau diesem Muster, und das war’s dann auch wieder – das, was du “Flut” nennst, kommt mir da eher wie ein Rinnsal vor… :)

    Ich hab sie dann direkt in der Datenbank gelöscht – über den gemeinsamen Text [url und [link bzw. 2x [url –, sodass ich die anderen bequem durchschauen konnte, ob nicht doch ein false positive dabei war.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *