Freiwillige: Florina Stengl

Sawubona – Herzlich Willkommen … ­čśë

…auf meiner Seite.

Mein Name ist Florina Stengl, ich bin 18 Jahre alt, komme aus N├╝rnberg und habe dort dieses Jahr mein Abitur gemacht.

Ab 25. August werde ich ein Jahr in dem Waisenhaus eSimphiwe in einer kleinen Stadt namens Richmond in Südafrika leben und dort ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren. Für mich erfüllt sich damit ein schon lang ersehnter Wunsch.

In dem Waisenhaus leben um die 30 (teilweise kranke) Kinder im Alter von bis zu 8 Jahren, deren Eltern entweder gestorben sind oder (oft aus finanziellen Gr├╝nden) keine M├Âglichkeit hatten, ihr Kind zu behalten. Das Ziel des Waisenhauses ist schnellstm├Âglichst Pflegefamilien zu finden und diesem Zeitraum den Kindern ein sicheres und liebevolles Zuhause zu geben.

Zusammen mit meinen 3 Mitfreiwilligen werde ich mich dort ein Jahr vor allem um die jüngeren Kinder  kümmern.

Wenn ihr Lust habt, mehr ├╝ber mein Jahr und das Projekt zu erfahren, schaut doch ├Âfter mal vorbei, ich werde im n├Ąchsten Jahr regelm├Ą├čig berichten…:)

Viel Spa├č beim St├Âbern und Lesen und bis bald !

Eure Florina ­čÖé


»

4 Kommentare zu Freiwillige: Florina Stengl

  1. Angelina sagt:

    Flooo, ich vermisse dich schon jetzt ­čÖü

  2. Becks sagt:

    Flo, du wirst hier unglaublich vermisst. Und es gibt so viel was ich dir erz├Ąhlen wollen w├╝rde, aber du bist nicht da ­čÖü
    Ich hoffe du hast eine wundersch├Âne Zeit in Afrika. Freu mich bald mal wieder von dir zu h├Âren.

  3. Loos Gerlinde sagt:

    Hallo Florina,

    ich bewundere dieses Engagement, gerade von einer so jungen Person. Deshalb habe ich 40 Euro gespendet und h├Ątte bei Gelegenheit eine entsprechende Best├Ątigung.

    Auch im neuen Jahr w├╝nsche ich viel Gl├╝ck und Erfolg und weiterhin viel Kraft f├╝r euer Engagement im Waisenhaus.

    Viele Gr├╝├če
    von Gerlinde Loos

  4. Peter Menne sagt:

    Hallo Florina,

    wir haben einen Artikel ├╝ber Euer Waisenhaus in den Nordbayerischen Nachrichten gelesen.
    Wir haben 100 ÔéČ an das in dem Artikel genannte Konto ├╝berwiesen. Heute kam aber das Geld wieder zur├╝ck, weil scheinbar die Kontonummer falsch war.
    Wenn Du uns genaue Bankdaten nennen kannst, versuchen wir es gerne nocheinmal.
    F├╝r die Arbeit in Deinem Projekt w├╝nschen wir Dir viel Freude und Erf├╝llung.
    Und im Sinne der Kinder w├╝nschen wir, dass es bald eine L├Âsung f├╝r die Zukunft des Waisenhauses gibt.

    Liebe Gr├╝├če
    aus der Heimat

    Peter Menne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.